Besuch der Technologie-, Innovations- und Gründerzentrum GmbH in Ginsheim-Gustavsburg

Im Rahmen der Sommertour der GRÜNEN Kreistagsfraktion stand am vergangenen Dienstag für mich als Bundestagskandidaten und Fraktionsmitglied ein Besuch beim TIGZ (Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum des Kreises Groß-Gerau in Ginsheim-Gustavsburg auf dem Programm.

Das TIGZ steht seit über 20 Jahren für eine Start-Up- und gründer*innenfreundliche Wirtschaftsförderung im Kreis Groß-Gerau und bietet jungen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen eine Heimat, um sich entfalten und weiterentwickeln zu können.

Momentan sind 53 Firmen im TIGZ ansässig und besonders freut mich, dass der Anteil ansässiger Firmen, die durch Frauen gegründet wurden, mit 32%, im Vergleich zum Bundesschnitt, doppelt so hoch liegt.

Gemeinsam mit Landrat Thomas Will und der Geschäftsführerin Dr. Petruţa Tătulescu hatten wir die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen und uns über das Potential des TIGZ zu informieren.

Neben der positiven Entwicklungen im Bereich der Unternehmensvielfalt und der überdurchschnittlichen Zahl an weiblichen Gründer*innen stach außerdem die Neuausrichtung des TIGZ hin zu einem Mehr an Nachhaltigkeit und Klimaschutz sehr positiv hervor.

Ich wünsche Dr. Petruţa Tătulescu, die seit Beginn diesen Jahres das TIGZ führt viel Erfolg bei ihrer Arbeit und freue mich sehr einen derart herausragenden Unternehmensstandort bei uns im Kreis Groß-Gerau zu wissen.

Weitere Informationen finden sich unter: www.tigz.de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel