Besuch der Schatzinsel Kühkopf

Am vergangenen Mittwoch stand ein Besuch bei der SCHATZINSEL KÜHKOPF auf dem Programm der Sommertour der Grüne Kreistagsfraktion Groß-Gerau, bei der wir auch die Möglichkeit hatten eine kleine Wanderung über den Kühkopf zu machen. Der Kühkopf und die angrenzende Knoblochsaue bilden Hessens größtes Naturschutzgebiet. Zugleich auch Europareservat und Teil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000.Ich bin froh, dass sich im Kreis Groß-Gerau für naturnahe Flächen stark gemacht wird und gerade die Hochwasserereignisse im Westen Deutschlands zeigen auf, wie wichtig eine kontrollierte Entfaltung unserer Flüsse zum Schutz vor Hochwasser ist. Hier besteht noch Nachhohlbedarf in Deutschland, aber der Kühkopf zeigt, wie dankbar diese Räume von der Natur angenommen werden. Jedoch zeigen sich auch hier deutlich die Auswirkungen des Klimawandels und der Wald wird sich auf lange Sicht deutlich verändern. Heimische Pflanzen haben es immer schwerer und neue etablieren sich ganz natürlich, da die Forstwirtschaft niedergelegt wurde. Die Schatzinsel Kühkopf ist allemal einen Besuch wert, wenn es darum geht das Gebiet besser zu verstehen und zu beobachten, in welchem Wandel sich die Natur befindet und welche Auswirkungen menschliche Eingriffe haben können. Interaktiv und spielerisch lohnt sich ein Besuch für die ganze Familie und auch ich werde sicher wiederkommen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel