25. Juni 2021

GRÜNE GROSS-GERAU WÄHLEN NEUEN KREISVORSTAN

Am vergangenen Mittwoch fand die Kreismitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreis Groß-Gerau statt. 29 Mitglieder des Kreisverbands fanden sich in der Stadthalle Groß-Gerau zusammen um unter anderem über die bevorstehende Bundestagswahl zu debattieren und einen neuen Kreisvorstand zu wählen.

Lars Nitschke, GRÜNER Direktkandidat für den Bundestagswahlkreis 184, stimmte die anwesenden Mitglieder auf den bevorstehenden Wahlkampf ein. „Diese Bundestagswahl wird wegweisend und entscheidet darüber, ob wir den Rückhalt dazu haben unser Land nachhaltig zu verändern“, sagte Nitschke, der in seiner Rede neben dem Klimawandel auch sozialpolitische Themen in den Fokus rückte. Er verdeutlichte noch einmal, dass nur die GRÜNEN ein Konzept in ihrem Wahlprogramm haben, um den notwendigen Umbruch hin zu einer klimaneutralen Nation auch für Geringverdienende sozial verträglich zu gestalten. „Hierzu braucht es auch höhere Löhne von denen man gut leben kann, soziale Sicherung innerhalb eines gerechten und lebenswürdigen Sozialsystems, das Anreize schafft, anstatt die Würde der Menschen zu untergraben. Wir müssen die Armut in diesem Land endlich beenden. Wir müssen gerade auch Kindern ein besseres und chancengerechteres Leben ermöglichen. Bildung digitaler und fördernder gestalten. Innovation und Fortschritt kann nur dann funktionieren, wenn jeder Mensch eine lebenswerte Perspektive hat und die Chance sich weiterzuentwickeln und auszuleben. Es geht eben darum unsere Lebensgrundlagen zu schützen. Und die Freiheit der Menschen und unserer Gesellschaft politisch zu ermöglichen!“, betonte Nitschke.

Neben Lars Nitschke sprachen auch weitere Mitglieder des Kreisverbands über die bevorstehenden politischen Entscheidungen und Entwicklungen, welche dem Ideal von GRÜNER Politik auf Bundes-, aber auch auf Kreisebene in den letzten Wochen und Monaten Auftrieb gegeben haben. Die beiden Vorstandssprecher*innen Maria Schmitz-Henkes und Dennis Grieser verdeutlichten die positive Entwicklung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit Ihrem Bericht über die Arbeit des Kreisvorstands. So konnte in den letzten zwei Jahren unter anderem ein neuer Ortsverband im Kreis gegründet werden, ein Mitgliederzuwachs von fast 44% verzeichnet werden, und die Arbeit des GRÜNEN Kreisverbands Groß-Gerau weiter professionalisiert werden.

Diese positiven Entwicklungen wurden von den Mitgliedern auf der Kreismitgliederversammlung gewürdigt, und der Kreisvorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Maria Schmitz-Henkes und Dennis Grieser kandidierten erneut für die Posten der Kreisvorstandssprecher*innen, um die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortzusetzen. Mit jeweils 28 Ja-Stimmen wurden beide Sprecher*innen in ihrem Amt bestätigt. Des Weiteren wurden Jürgen Hoeth als Schatzmeister und Susanne Brandstetter, Ugur Demiral, Christina Gohl, Sabine Kaus-Schmidt, Lars Nitschke, Katherina Schellhaas und Severin Steininger als Beisitzer*innen in den Kreisvorstand gewählt.

Der neue Kreisvorstand beginnt sofort mit seiner Arbeit und freut sich in den nächsten Wochen für ein starkes GRÜNES Ergebnis im Kreis und im Bund zu arbeiten, und auch nach der Bundestagswahl GRÜNE Politik im Kreis Groß-Gerau weiter voranzubringen.

Maria Schmitz-Henkes und Denis Grieser wurden als Vorstandssprecher*innen bestätigt
Der neue Kreisvorstand

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel